Bergrettung Kufstein und Umgebung
Suche
 
 
Wussten Sie, dass...

Intranetbereich...
Benutzername:
Passwort:

Sponsorlogo Hochfilzer

Retterwerk

Achleitner

General Solutions GmbH

JUFA

Rückblick auf das Jahr 2016
Jahreshauptversammlung, Jahresrückblick und Neuaufnahme

Anlässlich der Jahreshauptversammlung der Bergrettung Kufstein und Umgebung präsentierte Ortsstellenleiter Richard Brandauer Zahlen und Statistiken aus dem vergangenen Einsatzjahr.
Generell ist auch im Einsatzgebiet der Kufsteiner Bergretter eine Zunahme der Einsätze zu verzeichnen.
Mit 65 Ausrückungen gehörte das Jahr 2016 zu den einsatzreichsten in der hundertfünfzehnjährigen Geschichte der Kufsteiner Ortstelle (nur übertroffen von 2013: 76 Einsätze).
Dabei wurden von 40 aktiven Mitgliedern (inkl. AnwärterInnen) insgesamt 933 Einsatzstunden geleistet.
In knapp mehr als der Hälfte aller Notfälle wurden die Bergretter im Gebiet des Kaisergebirges zu Hilfe gerufen. Mit den Hotspots Spitzstein und Ottenalm (Klettersteige) schlugen auch die Chiemgauer Alpen zu Buche.
Mit einem Höhepunkt an abgesetzten Notrufen im Monat August war das Jahr 2016 keineswegs ein Ausreißer, nach wie vor passieren die meisten Unfälle an Wochenenden und gehäuft in den Nachmittagsstunden.
Eine Person musste im vergangenen Jahr leider tot geborgen werden, die Hälfte aller Einsätze betraf diverse Verletzungen, wovon wiederum gut die Hälfte durch Stolpern oder Stürzen verursacht wurden.
Zu zwei Dritteln stammten die geborgenen Personen aus der Bundesrepublik Deutschland, ein Viertel der Einsätze betraf österreichische Staatsbürger.
In mehrfacher Hinsicht bemerkenswert waren ein Einsatz im Juli (in Zusammenarbeit mit der BR Scheffau), der sich über die Zeit von zwölf Stunden erstreckte, und ein Einsatz Anfang Oktober (zusammen mit der BR St. Johann), der 18 Stunden andauerte. Beide Einsätze konnten bei widrigen Bedingungen in alpinem Gelände einem glücklichen Ende zugeführt werden.
 
Neuaufnahme 2016
 
Nach Absolvierung der Anwärterinnenschaft und entsprechender Ausbildung wurde anlässlich der Jahreshauptversammlung Frau Saskia Held als neues Mitglied der Bergrettung Kufstein und Umgebung
aufgenommen.
Damit umfasst das Team der Bergrettung Kufstein und Umgebung derzeit 52 Mitglieder, davon 33 im Aktivstand, dazu sieben AnwärterInnen.
 
Der Jahreshauptversammlung wohnten zudem bei: BM Josef Ritzer/Gemeinde Ebbs, Alexander Gfäller/Gemeinde Kufstein, BR-Landesleiter Hermann Spiegel und Bezirksleiter-Stv. Hannes Höflinger, Ulli Zöttl vom Alpenverein und Bruno Marcher von der Bergwacht Kufstein sowie Hannes Horngacher (Fa. Schider/Flugrettung)  und Hannes Ratgeb vom Rettungshubschrauber C4.
 
Artikel weiterempfehlen
 
Copyright by Bergrettung Kufstein und Umgebung. Alle Rechte vorbehalten. Titelfotos von Matthias Burtscher